Wenn du leidest bist du schön

Do. 05.07. / Sa. 07.07. 21 Uhr, Thalia in der Gaußstraße

 

Ein junger israelischer Künstler emigriert nach Deutschland und begibt sich auf die Spuren von Rainer Werner Fassbinder, Regiegröße des deutschen Films, bekannt für Machtexzesse und Liebestaumel. Dieser macht ihn schließlich mit dem besten, hinterhältigsten und wirksamsten Instrument gesellschaftlicher Unterdrückung vertraut, der Liebe, und verrät ihm ein Geheimnis: Die Intimität von heute ist die Romantik von morgen. Die Romantik von heute ist die Intimität von gestern. Was Intimität bedeutet, wissen wir, aber wie lässt sie sich herstellen? In Form einer Stückentwicklung beginnt der Versuch einer Annäherung an die eigenen Biographien, an die Grenze zwischen Privat und Öffentlich und an die große Frage danach, was es heißt, in Zeiten von Radikalisierung und Angst vor dem Fremden eine Beziehung zu führen.

Regie Dor Aloni Autor, Raban Witt Bühne Raphaela Andrade Cordova, Mara Pieler Kostüm Magdalena Vogt, Mascha Frey Dramaturgie Theresa Schlesinger Musik Jan Wegmann Regieassistenz Lucca Pawlik Mit Miguel Jachmann, Magdalena Lermer, Lisa Tschanz, Paula Weber