Neben dem Bühnenraumstudium entwickele ich performative Choreographien und stehe als Performerin auf der Bühne. Als Musikerin steht das Experiment mit Stimme und Sprache im Vordergrund.Ich arbeite als Solokünstlerin im Trio „plastiq“ und in der Band „too much“. Improvisation ist die orientierende, wesentliche Grundlage meiner Musik.